Sibirische Lärche


Sibirische Lärche

Produktbeschreibung

Sibirische Lärche Verkleidung: eine der dauerhaftesten Holzarten, wetterbeständig, läßt sich leicht bearbeiten. Die Jahresringstruktur ist sehr dicht: manchmal kommen in einem Zentimeter sogar 30 Jahresringe vor.

  1. Anwendungsbereiche der sibirischen Lärche als Terrassenverkleidung
    • Im Allgemeinen als Außenverkleidung, aber auch als innere Böden
    • Außenverkleidungen für Terrasse, Balkons, in Strandbäder als Stege, Wege
    • Für Angler als Stege, Wege um See herum
    • Als Verkleidung für Häfen, Molen
    • Als Verkleidung von Gehsteigen, grünen Terrassen, Umgebung der Becken im Garten
    • Beim Gartenbau als Verkleidung von Gartenwegen, Brücken
    • Ausgezeichnetes Material zur Außenverkleidung von Heilbädern, Bädern, Hotels
    • Auch für Zaunbau ausgezeichnet.
    , , , , , , , ,

Auch ohne Behandlung wetterbeständig, kann aber ihre Farbe verlieren und grau werden. Dieser Vorgang ist aber langsamer, wenn das Holz immer jährlich einmal mit Terrassenöl fachgemäß gepflegt wird, die Verkleidung bleibt langfristig schön und behält auch die Originalfarbe.

 

Wir vertreiben aus Pflanzenöl und Harz bestehende BIOPIN Terrassenöle, und auch durch andere Hersteller produzierte Produkte.

 

Es ist wichtig, dass alle Seiten und auch die untere Seite der Terrassenverkleidung behandelt wird, weil es sehr großer Beanspruchung ausgesetzt wird. Lackieren alleine empfehlen wir nicht, weil die Lackschicht wegen der Sonne zerspaltet.

 

Es ist sinnvoll die Terrassenverkleidung auf eine Unterkonstruktion zu legen, damit die Verkleidung mit dem Boden nicht direkt in Berührung kommt und auch lüften kann. 

Die Befestigung muss immmer mit hochwertigen rostfreien (Qualität A2, C2) speziellen Schrauben  auf das ca. pro 60 cm aufgeteilte Fachwerk aus sibirischer Lärche erfolgen.

 

Nach Möglichkeit soll eine gute Terrasse nach Außen eine wenige Neigung haben, um das Wasser von der Terrasse abzuleiten.

 

Es ist vernünftig die Oberflächenbehandlung /ölen/ noch vor der Verlegung auszuführen.

 

Manuell: Mit Hilfe von Wasser und einer Bürste können die leichten Verschmutzungen von der Oberfläche leicht entfernt werden. Man kann auch Schleifpapier verwenden.

 

Mit Maschine: mit Hochdruckreiniger vorsichtig vorgehen, weil der zu große Druck auch Beschädigungen auf der Oberfläche verursachen kann.