Hochdruck gesättigter Terrassenbelag aus Waldkiefer


Hochdruck gesättigter Terrassenbelag aus Waldkiefer

Produktbeschreibung

Die Lebensdauer der gesättigten Produkte ist dank dem in das Splintholz eingepressten Pilzen- und Insektenschäden verhindernden Sättigungsmaterial ist das Mehrfache als bei den ungesättigten Produkten. Bei diesen Produkten keine besondere Pflege notwendig, die Farbe verändert sich aber mit der Zeit und wird grau.

Bei dem Verfahren wird die Struktur des Holzes nicht verletzt, seine physischen Eigenschaften bleiben erhalten. Nach dem richtigen Trocknen kann man das Sättigungsmittel  aus dem Holz nicht mehr auswaschen und dann kann man das gesättigte Holz verwenden.

Die Farbe des durch Sättigung behandelten Holzes ist abhängig von dem Sättigungsmittel im Allgemeinen braun oder grün.

Es wird mit der Zeit wegen dem Reifwerden des Holzes grau, braun.

Der bedarf keiner besonderen Oberflächenbehandlung.

Es ist sinnvoll die Terrassenverkleidung auf eine Unterkonstruktion zu legen, damit die Verkleidung mit dem Boden nicht direkt in Berührung kommt und auch lüften kann. 

Die Befestigung muss immmer mit rostfreien speziellen Schrauben  auf das ca. pro 60 cm aufgeteilte Fachwerk.

 

Nach Möglichkeit soll eine gute Terrasse nach Außen eine wenige Neigung haben, um das Wasser von der Terrasse abzuleiten.

 

Manuell: Mit Hilfe von Wasser und einer Bürste können die leichten Verschmutzungen von der Oberfläche leicht entfernt werden. Man kann auch Schleifpapier verwenden.

 

Mit Maschine: mit Hochdruckreiniger vorsichtig vorgehen, weil der zu große Druck auch Beschädigungen auf der Oberfläche verursachen kann.